LBV beim Kinderbürgerfest Weiden

Zitronenflügelfledermäuse und Blauschwingeneulen

Foto: G. Henkel
Foto: G. Henkel

( 20.07.2017) - unsere Kreisgruppe war auch heuer wieder beim Weidener Kinderbürgerfest im Max-Reger-Park vertreten. Rosi Kauer mit ihrer Jugendgruppe sowie Gerald Henkel und Nicole Merbald betreuten einen Stand für die Kreisgruppe Neustadt-Weiden. Die Vogel- und Umweltstation des LBV in Regenstauf hatte einige Mikroskope zur Verfügung gestellt.

 

So konnten die Neugierigen unter den Besuchern fachkundig angeleitet Brennnesseln, Ahornblätter, Kletten-Labkraut und verschiedene Vogelfedern ganz genau unter die Lupe nehmen. Sie staunten über die Giftblasen, klebrigen Widerhaken und die unterschiedlichen Konstruktionen von Raben- und Eulenfedern. Auch die eigenhändig gemachten Fotos von Schwarzstorch, Uhu und anderen seltenen, gefiederten Freunden sowie von heimischen Orchideen wurden mit regem Interesse beäugt.

 

Die Bastelwütigen hingegen fabrizierten mit Top-Unterstützung durch die Mädels und Jungs aus der Jugendgruppe Luhe ganze Heerscharen von Zitronen - und Pinkflügelfledermäusen, Blauschwingeneulen, Kiefernzapfenigeln, -füchslein und anderem fantasievollen Getier. Viele amüsierte Eltern und stolze Kinder trugen die selbst gefertigten Kunstwerke nach Hause. Es bleibt zu hoffen, dass diese Kolonien sich in ihrem neuem Biotop recht lange halten und für gute Erinnerungen an eine vergnügliche Zeit beim LBV-Stand des Kinderbürgerfestes sorgen.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!


Wer singt denn da? - Vogelstimmenwanderung an der Schweinenaab

Ein Höhlenbaum wimmelt voller Leben! Foto: N. Merbald
Die Teilnehmer der LBV-Wanderung; Foto: N. Merbald

(15.05.2017) - Den Vogelstimmen auf der Spur war am vergangenen Samstag eine Truppe von naturbegeisterten Frühaufstehern. Ab 7 Uhr lauschten sie an Schweinenaab und Sauerbach unter der Leitung von Dr. Gerald Henkel vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) verschiedensten Gesängen.

 

Kohlmeise, Kuckuck, Amsel, Star und Rabenkrähe sind den meisten noch geläufig. Doch wie unterscheidet man den Kleiber vom Rotkehlchen, wie singen Zilpzalp, Zaunkönig und Mönchsgrasmücke? Viele der musikalischen Gesellen ließen sich nicht nur hören, sondern auch sehen, zum Beispiel beim Ein- und Ausfliegen in dieÖffnungen der heiß begehrten Höhlenbäume. Als Rarität gab sich sogar ein Braunkehlchen die Ehre.

 

Wer selbst Lust darauf hat, die Welt der Vogelstimmen zu erkunden: am Samstag, 20. Mai 2017 gibt es noch eine Gelegenheit in Weiden-Ost, ab 7:00 Uhr am Ende des Hopfenweges (Parkplatz vorhanden). Dauer ca. 2,5 Stunden, Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich. 


Den Geistern der Nacht auf der Spur

Fledermäuse in der Grundschule Eslarn

(30.06.2016) - Auf Wunsch der Schulleitung der Eslarner Grundschule hat Fledermausfachberater Markus Liebl am Donnerstag, 23.06.2016, den Schuldachboden auf Fledermäuse untersucht.

 

Die Fledermäuse haben sich nicht gezeigt, aber der frische Kot weist auf einzelne Tiere der Art Großes Mausohr hin. Im Anschluss unternahmen die Viertklässler im Rahmen ihrer Schulnacht einen zweistündigen Ausflug in die Welt der Fledermäuse, ohne dabei den Schulhof verlassen zu müssen. Bilder, Präparate, spannende Geschichten und am Schluss der Einsatz eines die Ultraschallrufe in hörbare Töne umwandelnden Batdetektors begeisterte die Kinder so, dass sie bis in die Dunkelheit hinein aufmerksam viel Neues über Fledermäuse lernen, aber auch selbst mit Geschichten aufwarten konnten.

 

Abschließend schwirrten vier verschiedene Fledermausarten - Großes Mausohr, Nordfledermaus, Zwergfledermaus und der Große Abendsegler - über den Schulhof. Ein toller Abschluss eines schönen Abends unter dem Eslarner Sternhimmel! 

Fledermausfachberater Markus Liebl untersucht den Dachstuhl; Foto M. Liebl
Fledermausfachberater Markus Liebl untersucht den Dachstuhl; Foto M. Liebl
Die Kinder der Grundschule Eslarn sind fasziniert von den Geistern der Nacht; Foto M. Liebl
Die Kinder der Grundschule Eslarn sind fasziniert von den Geistern der Nacht; Foto M. Liebl

Nachrichten-Archiv

Hier finden Sie die Berichte aus den Jahren

2015

2014

2013

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Stunde der Wintervögel - Machen Sie mit!

Eine Stunde Vögel zählen und wertvolle Preise gewinnen.

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION